Der dritte Podcast ist im Kasten und es zeigt sich, dass wir immer noch kein festes Themengebiet haben, das wir beackern wollen :-D. Das Thema diesen Podcasts fand ich bisher das Spannendste, weil es von allem etwas hatte. Ein bisschen im Voraus recherchieren, die gesamten Informationen dann für sich selbst strukturieren und im Podcast schauen, was Simon sich überlegt hat und dann das Ganze eben ausdiskutieren. Bin gespannt, wohin uns die Reise führen wird.

Der Podcast selbst drehte sich, um die Frage, ob man die Kunst weiterhin wertschätzen kann, wenn der Künstler kriminelles oder moralisch inakzeptables begangen hat (Kunst hier auch auf Comedy und Schauspielerei bezogen). Soviel sei nur gesagt, es ist gar nicht so schwarz-weiß, wie ich anfangs angenommen hatte.

Vom technischen Standpunkt, finde ich den Prozess des Podcast Aufnehmens doch sehr spannend, da ich vorher mit Tonaufnahmen so rein gar nichts am Hut hatte. Der letzte Podcast wurde jetzt mit einem neuen Mikrofon auf meiner Seite eingespielt, da die Qualität meines handelsüblichen Logitech Headsets eine zu starke Diskrepanz zu Simons Mikrofon hatte. Mein kleiner Bruder kann da zum Glück an einigen Stellschrauben drehen, um das Resultat freier von Hintergrundgeräuschen und anderen ungewollten Effekten. Wer hätte gedacht, dass sich sein Dasein als talentfreier Hobbymusiker mir jemals zum Vorteil gereichen würde.

Wir werden in jedem Fall sehen, ob sich das Resultat qualitativ stark vom Vorgänger unterscheidet. Ein gewisser Qualitätsabfall wird wahrscheinlich zu erwarten sein, da Simon und ich an zwei verschiedenen Orten sitzen und uns über die Standard-Audiochatprogramme unterhalten. Wenn es keine Verbesserung gibt, dann habe ich jetzt wenigstens ein Wannabe-Angeber Mikrofon.

Lasst uns auf jeden Fall wissen, was ihr von der aktuellen Episode haltet und auch, falls ihr Anregungen für neue Themen habt.

Bis zum nächsten Mal,

Johannes

Kategorien: Nur Gerede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.