Es dauerte also tatsächlich zwei Monate um nicht nur einen, sondern zwei Podcasts hochzuladen. Warum nur, Johannes? War es wieder Flips Schuld?

So nahe diese Antwort auch liegen mag, war es diesmal ich selbst, der da geschludert hat. Ich arbeite mich zur Zeit in die Mysterien des Tonschnitts ein und wollte zu viel. Unser Podcast über die Dieselaffäre wurde unverhältnismaßig lang (2+ Std.), da dachte ich mir, ich mache einen Zwei-Teiler draus… Nur wie bzw. wo macht man den Schnitt zwischen Teil 1 und 2? Und wie erklärt man das dem Zuhörer? Ein eigens dafür gedachte Tonaufnahme kommt etwas unerwartet daher. Also muss etwas her, um das tontechnisch abzugrenzen. Eins unserer Vorbilder im Podcastbereich, der Stay Forever Podcast, haben bei ihrer Folge über das Computerspiel Doom eine Art Fahrstuhlmusik eingespielt… Tja, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Also habe ich dann am Ende doch beschlossen es einfach so zu lassen, wie es ist, in der Hoffnung, dass unsere Hörer den Schnitt selber finden. Was mir wieder gezeigt hat, dass es manchmal anstatt 2 Monate nur im theoretischen und unproduktiven zu schwelgen (so viel Spaß es auch machen mag) um einiges besser sein kann einfach mal los zu machen.

In diesem Sinne entschuldige ich mich für die Verspätung und hoffe ihr könnt mir noch einmal verzeihen.

Kategorien: Nur Gerede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.